Tracking

#1
Hallo zusammen,

ich habe da mal 'ne Frage an die erfahrenen Rallypiloten und alle, die einen Tracker benutzen.

Gibt's Empfehlungen / Erfahrungen?
Wo stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis?
Welche Tracker werden bei Rallies etc. benutzt?

Danke für Eure Infos.

DLzG, dRaG
Andreas
 

Robert

IBR Finisher
Premier Member
#2
Na ja, die Referenz ist ein SPOT tracker, das neuste Modell ist der SPOT Gen3. SPOT ist wohl der meistverwendeste Tracker. Neben dem Gerät brauchst Du noch ein Jahresabo und viele verwenden einen Account auf Spotwalla um ihre tracks zu visualisieren, das funktioniert besser als bei SPOT selbst. SPOT arbeitet satellitengestützt und ist damit (fast) auf der ganzen Welt einsetzbar.
Das Bubbler GPS (hab keine Erfahrung damit) läuft auf Smartphones und Tablets und braucht ein Netz. Andernfalls speichert es die Daten im Telefon. Ist auch mit Spotwalla einsetzbar.
Ich glaube dass der wichtigste Unterschied ist: SPOT funktioniert praktisch immer und sendet Daten in Echtzeit (was andere sehen können). Es hat einen Nachrichten- und Notfallknopf, wobei über Satellit eine Nachricht bzw. ein Hilferuf an eine Einsatzzentrale gesendet wird. SPOT macht also mehr Sinn, wenn man auch mal in einsameren Gegenden unterwegs ist und man z.B. seine Familie immer auf dem laufenden halten will (Tracking immer in Echtzeit).

Ich verwende seit drei Jahren den SPOT und hatte nie Probleme. Genügend Li-Ersatzbatterien sollte man aber immer dabeihaben (Gen3 hat einen USB Anschluss)
 

pihlo

Rallymaster 12Stunden.CH
Premier Member
IBR Finisher
#5
Es gibt 3 Möglichkeiten die ich kenne:
  • SWConnect NUR auf dem iPhone: Kostenlos, Tracking alle 5...10min, speichert beliebiege Punkte zwischen bis wieder online, benötiegt zum versenden internet (Kann aber z.B. stunden lang sammeln und dann beim nächsten McDoof alles abliefern)
  • Bubbler auf Android - auch kostenlos in der BASIS Version (Bubler GPS Lite) - speichert nur 5 Punkte zwischen, tracking alle 15...nn Minuten, benötigt wie SWConnect auch Internet. in der Pro Version (rund 10€) Tracking alle 5..10min, 1500Punkte speicher und hat dann noch die möglichkeit Picturese und andere dinge zu senden
  • Spot GEN3 - Eigener Hardwaretracker, tracking in der Basisversion alle 10 min, möglichkeit 2 verscheieden Mails an 2 Gruppen von empfängern zu senden, KEIN Internet notwendig - Aber: Kostet 150€ + Jahresabo von rund 100€

Ich habe alles ausprobiert in der Reihenfolge....
Den SPOT3 habe ich mir geholt, da ich in der Schweiz wohne und daher meinbe Internetabdeckung sehr mässig ist - bin ja vom Ausland umgeben..... Und ich habe vor mal wieder in die USA zu fahren - bei den Handylösungen ist zwingend internet notwendig - und - GPS Tracking frist den Accu auf.... ohne fixe Verbindung zum Bordnetz kannst du dem Accu beim auslaufen zu sehen.
Bubbler habe ich nur kurz benutzt - war mir aber zu blöd dafür zu zahlen - deswegen habe ich mein iPhone 4 behalten.
Spot hält mit Batterien lange (Tage) durch, aber - da es zum senden auch den Satteliten erreichen muss ist er auf gute Sicht angewiesen. Sprich - alleine schon das Topcase schirmt heftig ab. Deswegen habe viele den auch in einer RAM Mount Halterung aussen montiert (aber er funzt auch im Seitenfach o.ä. - aber eben mit "aussetzern")

Wenn Du Genug Handyabdeckung hast und dein Handy ans Netz anhängen kannst und nicht zwingend mittels Knopfdruck mails versenden willst.... Spar das Geld für den SPOT - Wenn Du dir aber über Accu und Auslandstarife keine Gedanken machen willst und du bereit bsit für Komfort zu zahlen.... dann nimm den Spot
 

Gerhard

Ride.Eat.Sleep.Again!
Staff member
Premier Member
IBR Finisher
#6
Robert hat schon alles gesagt .. Gen3 what else? ;)

Ich möchte nur noch hinzufügen, es gibt bei iTunes eine App "SWconnect", mit derDu mit einem iPhone "über/in Spotwalla tracken" kannst.

Soll angeblich ganz gut laufen, habe es aber selber noch nicht getestet.

EDIT - Peter war schneller..
 

pihlo

Rallymaster 12Stunden.CH
Premier Member
IBR Finisher
#7
Kleiner Nachtrag - da üblicherweise die meisten SPOT Nutzer gerne den Service von Spotwalla nutzen (die haben nix miteinander zu tun) ist es wichtig zu wissen das das Spot device NICHT daten an die Spotwalla seite sendet, sondern das die Spotwallaseite nachschaut ob es auf der Mainseite des Gerätes etwas neues gibt.
Da die Leute bei Spotwalla dafür keine Kohle bekommen machen die das nicht dauernd, sondern nur sporadisch bis fast gar nicht. Wie man das alles aktiviert so das es gut und rund läuft und Mutti auch den Anfang der fahrt verfolgen kann ist im Forum von Spotwalla gut beschrieben
 
#8
Thanks at all!

ich habe auf der Spotwalla-Seite u.a. Gerhard und Giel schon mal 'begleitet' und das hat gut funktioniert.... Also wird's tatsächlich das gen3 mit Rammount.

Danke Euch nochmal...

Andreas
 

Robert

IBR Finisher
Premier Member
#9
Wenn Du Rallies oder Rides dokumentieren willst....stressfrei mit SPOT (wie gesagt, an die Stromversorgung denken. Bei den alten SPOTs musste man noch einmal das Gerät ein-und ausschalten...).
 
#11
Hallo Roman,

Dankeschön!
Ich habe mir das grade mal angeschaut. Wegen der Sim-Technik kommt das für mich nicht in Frage. Ich bin zu viel im Ausland (Schweiz) unterwegs, da wird das sehr schnell sehr teuer.

Liebe Grüße
Andreas
 
#15
so....

nochmal danke an Alle, die mir ihre Erfahrungen mitgeteilt haben.

spot gen3 ist's geworden, die Testläufe haben auch funktioniert und morgen geht's mit Jan gen Russland :)

link zu Spotwalla gibt's nachher im IBA-Bereich auf FB

DLzG, dRaG
Andreas
 

Gerhard

Ride.Eat.Sleep.Again!
Staff member
Premier Member
IBR Finisher
#16
SPOT ist das Richtige ;)

Habt viel Spaß und kommt heil wieder .. alles GUTE !!
 
#18
Nur eine Verständnisfrage bitte!

Der Tracker dient einfach dazu eine Route live aufzuzeichnen. Hat gegebenenfalls (SpotGen3) Hilfe- und Kontakfunktionen. Kann man ihn sonst noch wozu brauchen, ist er bei manchen Rallies verpflichtend?
Sonst kann ja auch das Navi Routen und Tracks aufzeichnen. Liegt der Vorteil von Trackern also "nur" in der nahezu Echtzeitübertragung? Oder warum verwendet ihr Tracker.

Abgesehen davon, dass solche Dinge generell cool sind ;)
 

Robert

IBR Finisher
Premier Member
#19
Er ist nirgends verpflichtend, nicht mal bei der Ironbutt Rally. Aber: es kann ordentlich Zusatzpunkte geben, wenn man einen verwendet. In Europa aber noch nicht Standard.

Wichtigste Vorteile: Echtzeitübertragung, Notfallfunktion. Fertig. ;)