Magic12 - Sa. 03.07.2021 - offizielle Anmeldung

thomas

Staff member
IBA Member
#24
Hallo Freunde der M12-2021

Da wir einige „Neulinge“ in der M12 begrüßen dürfen, hier einige „Fragen“ die sich in letzter Zeit ergeben haben …. Einfach einmal zusammengefasst für uns alle. Die „alten Hasen“ mögen mir verzeihen und beim lesen derselbigen leise schmunzeln ;-)

Was ist eigentlich eine M12-Rally ?
Wenn ich im Bekanntenkreis gefragt werde, antworte ich meist „es ist wie eine Schnitzeljagt für Erwachsene“; wie eine“ Fotosafari“ oder auch eine Art „Bildersuchfahrt“. Jede dieser Beschreibungen trifft im Prinzip zu. Auf jeden Fall ist es ein Event von Motorradfahrer für Motorradfahrer.

Wer also hier jetzt ein Rennen oder ähnliches erwartet, kann getrost zu lesen aufhören, denn mit einem Rennen hat eine M12 nichts – überhaupt gar nichts gemeinsam!! Hier geht es um den Spaß am Planen und den Spaß am Fahren!

Nicht derjenige, der als erster auf der letzten Rille über die Ziellinie kommt ist der Held des Tages sondern der, der auf Grund seiner Planung, seines Geschickes die meisten Punkte für seine Bonuspunkte (BP) erfahren hat, DER ist der King!

Eine hohe Anzahl angefahrener BP bedeuten nicht automatisch auch viele Punkte, genau so wenig sagen die gefahrenen Kilometer etwas über die Platzierung aus.

Jeder Fahrer plant seine ganz individuelle Route. Manche Fahrer konzentrieren sich hierbei auf die „hochwertigen“ BP, andere wiederum „sammeln“ einfach BP, die Ihnen „gefallen“ auf dem Weg zum Ziel ein.

Das A und O einer IBA Rally ist der Spaß an der Planung und die Umsetzung der geplanten Route.

„Plan your ride – ride your plan“ ist das Sprichwort der Iba´s.

Du siehst es wird mit Sicherheit nicht langweilig.
Aus der eigenen Erfahrung weiß ich, wie toll es ist einen anderen IBA an einem BP irgendwo im Nirgendwo zu treffen. Ein paar kurze Worte, ein Tipp hier und da und jeder geht wieder seiner Wege. Aber Du bist niemals alleine!

ABLAUF:
IBA Germany e.V. gibt bekannt, dass am 03.07.2021 die M12-2021 stattfindet.
Du hast Dich per Mail angemeldet und Du bekamst eine Bestätigungsmail mit ein paar Infos über das Zielhotel und den groben Ablauf sowie der Kontoverbindung damit Du Dein Startgeld überweisen konntest.

In der Regel werden das Rallybuch und die Koordinaten der BP ca. 1 Woche vor Start der Rally den Teilnehmern zugemailt. Also Fr./Sa. 25./26.06.2021. Jetzt hast Du Zeit und kannst Deine ganz persönliche Route planen. Du entscheidest für Dich, welche BP Du besuchen möchtest.
Achtung es kann durchaus sein, dass die Rallymaster Dich durch die Vielzahl der BP in die Irre führen wollen – oder auch nicht …. oder doch ?

Der Start am Rallytag ist üblicherweise zwischen 5.00 und 6.00 Uhr. Du bekommst erst am Samstag, den 03.07. morgens Deine persönliche Startnummer. Diese trägst Du mit einem Textmarker in Deine Rallyflagg ein. Hier ist ein wasserfester Stift hilfreich.

Du kannst von jedem Dir beliebigen Ort aus starten! Vorausgesetzt es gibt dort eine offene Tankstelle, denn Du benötigst eine Tankquittung auf der die Adresse, das Datum und die Uhrzeit deutlich lesbar gedruckt ist! Nun schreibst Du deine Startnummer auf die Tankquittung und machst Dein erstes Foto von der Quittung UND Deinem Tacho (also beides auf einem Foto). Die Uhrzeit auf Deiner Tankquittung ist gleichzeitig Deine Startzeit. Nun hast Du max. 12 Stunden Zeit bis Du im Zielhotel angekommen sein solltest.

Jetzt hast Du Fahrspaß pur. Du fährst nun Deine von Dir ganz individuell geplante Route und sammelst Punkte und Punkte und genießt die Zeit. Vielleicht triffst Du ja den ein oder anderen IBA.

Spätestens um 17.00 Uhr musst Du im Zielhotel angekommen sein.
Hier auf dem Parkplatz solltest Du SOFORT ein Mitglied des Orgateams aufsuchen, damit Deine Ankunftszeit sowie der Kilometerstand Deines Bikes dokumentiert werden.

Jetzt hast Du etwas Luft und kannst ganz in Ruhe Dein Moped parken, Deine Sachen zusammen suchen und Dich auf das Scoring vorbereiten.
Je nach Ablauf und Teilnehmerzahl hast Du auch ausreichend Zeit im Hotel einzuchecken. Spätestens nach dem Scoring kannst Du Dein Zimmer beziehen und die Dusche ausgiebig genießen (vorausgesetzt Du übernachtest am Zielhotel)

Die Auswertung aller Teilnehmer dauert erfahrungsgemäß seine Zeit, sei also nachsichtig. Bedenke: das Orgateam hat sich für Dein Scoring Zeit genommen um evtl. aufgetretene Fragen in Ruhe mit Dir diskutiert.

Genieße die Zeit mit den anderen Fahrern. Du wirst überrascht sein wer alles „Deine“ BP besucht hat. Ich persönlich finde den Austausch an den Rallyabenden immer am spannendsten.

Es hat sich eingebürgert, dass die Ergebnisse des Tages von den beiden Rallymaster während oder nach dem gemeinsamen Abendessen verkündet werden. Sei also gespannt ;-)

In der Hotelbar lassen dann alle einen wunderbaren Tag gemeinsam ausklingen.

BONUSPUNKT:

wie definiert sich ein Bonuspunkt (BP) ? Hier mal der Versuch dies zu erklären: - BP sind grundsätzlich legal anfahrbar und haben in der unmittelbaren Nähe einen sicheren Halteplatz/Parkplatz (damit Du weder Dich noch andere gefährdest).

Zu manchen BP muss der Fahrer ein Stück gehen um ihn fotografieren zu können (das können auch schon mal ein paar Hundert Meter sein).

Als BP bieten sich zum Bsp. Brücken, Skulpturen etc. an. Es gibt BP, die Du in den Städten findest .Bsp. den Kölner Dom; oder außer Orts z.B. eine Eisenbahnbrücke, manchmal auch irgendwo im nirgendwo – z.B. eine Skulptur am Waldrand.

Du siehst, es gibt Unmengen an Möglichkeiten und genau dies macht es auch so spannend. Denn jedes "Orgateam" hat seine eigenen Ideen wo es die Fahrer hinleiten mag um ihnen eine tolle Strecke, besondere Sehenswürdigkeiten oder atemberaubende Ausblicke zu ermöglichen. Oft liegen die schönsten BP einfach auf unserer Hausstrecke, wir müssen nur die Augen aufmachen beim Fahren

Der jeweilige BP wird vom Fahrer entsprechend den Vorgaben im Rallybuch fotografiert und so dokumentiert. Die Fahrer fotografieren entweder mit einer Digitalkamera oder mit einem Smartphone. Die Fotos müssen beim Scoring später vorgezeigt werden.

Versuche den BP möglichst so zu fotografieren wie er im Rallybuch abgebildet ist. Achte darauf, dass Deine Flagg deutlich sichtbar ist (sonst nix Punkte). Je eindeutiger der BP auf Deinem Foto zu erkennen ist, je weniger Diskussionen am Scoringtisch bei der Auswertung Deiner Fotos. Sei achtsam und lese das Rallybuch und die Anweisungen genau – manchmal liegt der „Fehler“ im Detail.

Achtung: wenn Du mit Sozia/Sozius fährst, dann MUSS die Sozia/der Sozius auf JEDEM Foto ebenfalls deutlich erkennbar sein!

RALLYFLAGG:
Üblicherweise bekommt jeder Teilnehmer eine individuelle Flagg. Diese dient dem Orgateam als Nachweis, dass Du auch wirklich an dem von Dir fotografierten BP gewesen bist.

Die Flagg wird in der Regel „personifiziert“, das heißt: sie bekommt eine Nummer (05) oder einen Buchstaben mit Nummer (T-02). So sind Verwechslungen ausgeschlossen.

Deine Flagg muss auf JEDEM Foto deutlich erkennbar UND lesbar sein.

Keine Flagg = keine Punkte!

Wenn Du Deine Flagg verlierst ?
Dann musst Du ab diesem Zeitpunkt bei jedem BP selbst mit auf den Fotos sein. Dies ist bei Tageslicht kein großes Problem, kann bei Dunkelheit jedoch eine richtige Herausforderung werden. Denn Du und der BP (und ggf. Dein/e Sozia/Sozius) müssen deutlich erkennbar sein.

Du findest eine Flagg !
Bitte NICHT mitnehmen! Lass sie vor Ort liegen (wenn Du es gut meinst, dann beschwere sie, damit sie nicht wegfliegt) Der Fahrer der Flagg könnte bereits auf dem Rückweg sein und seine Flagg suchen.

TEAM:
Es wurde die Frage nach der Möglichkeit eines Teams gestellt Hat dies Vorteile oder gibt es hierbei besondere Regeln ?

Grundsätzlich können zwei oder mehr Fahrer sich zu einem Team zusammenschließen.
- ein Team startet gemeinsam - jeder mit seiner eigenen Flagg;
- Ihr besucht gemeinsam die BP und jeder macht sein eigenes Foto
- Ihr macht gemeinsam Eure Pausen - jeder dokumentiert seine Pause
- Ihr beendet gemeinsam die Tour
- Ihr geht gemeinsam zum Scoring
- Ihr werdet einzeln gemeinsam gewertet
- Ihr habt gemeinsam einen geilen Tag

Ein Team hat evtl. Vorteile; Selfies sind wesentlich einfacher zu machen; vier Augen sehen mehr als zwei; Einer "passt" auf den Anderen auf; eine gemeinsame Planung kann geschickter sein; der Spaßfaktor kann deutlich höher sein als wenn Ihr alleine fahrt; bei manchen BP ist eine helfende Hand von Vorteil;

ABER:
wer als Team startet, endet auch als Team; sollte einer vom Team während der Veranstaltung ausfallen - z.B. Moped defekt, keine Lust mehr oder so, dann ist der Rest vom Team ebenfalls raus (DNF).
Fotos und Punkte: Dein BP-Foto ist ok, Du bekommst die vollen Punkte. Das Foto Deines Kollegen ist falsch - ergo: keine Punkte. Ihr werdet zwar jeder einzeln gewertet, jedoch am Ende wird einem Team die geringere Punktezahl zugesprochen.

Im Klartext: bei Fehlern eines Einzelnen werden diese dem gesamten Team zugerechnet.
Daher sollte ein Team harmonisieren und sich verstehen. Dann kann es durchaus Vorteile mit sich bringen

PAUSEN:
es gibt verschiedene „Arten“ von Pausen

die „kann“-Pause: hier hast Du die Möglichkeit Dir für eine freiwillige Pause Extrapunkte zu sichern

die „Pflicht“-Pause: hier MUSST Du eine Pause einlegen oder Du riskierst ein DNF !

Egal ob es „Kann-Pausen“ oder „Pflicht-Pausen“ während der Rally gibt – wenn Du eine Pause brauchst, dann nimm sie Dir!!!!!! Denn Deine Sicherheit steht an erster Stelle und kein BP ist es wert die Signale des eigenen Körpers zu ignorieren und einen Unfall zu riskieren!
Üblicherweise werden für Pausen Zeitfenster vorgegeben. z.B. „Mache mindestens 20 Minuten Pause. Du musst die Pause zwischen 9.00 und 10.00 Uhr beginnen“

Deine Pause dokumentierst Du durch ZWEI maschinengedruckten Quittungen.
Die ERSTE dokumentiert den Beginn Deiner Pause. z.B. tankst Du zu Beginn Deiner Pause
Die ZWEITE Quittung bestätigt das Ende Deiner Pause. z.B. kaufst Du Dir ein Mars an der gleichen Tanke. Geht in der Stadt auch mit einem Supermarkt; einem Geldautomaten; einem Cafe oder ähnlichem.

ACHTUNG: Prüfe die Uhrzeiten auf Deinen Belegen bevor Du am Scoringtisch eine böse Überraschung erlebst. (Gleiche Bäckerei – zwei Kassen – zwei unterschiedlich eingestellte Uhren)

CLAIMING SHEET:
Das Claiming sheet ist der „lästige“ Papierkram an der Sache. Hier musst Du die von Dir angefahrenen BP mit Uhrzeit und KM-Stand eintragen. Oft auch mit den angegebenen Punkten.

Das Claiming sheet ist die Grundlage beim späteren Scoring, daher fülle es sorgsam und gewissenhaft aus!

Alternativ hierzu KANNST Du – musst nicht ! – die @-Email-Methode wählen. Hierzu erhaltet Ihr in den nächsten Tagen eine gesonderte Mail !!

SCORING:
Nachdem Du im Ziel angekommen bist und Dein KM-Stand vom Orgateam notiert wurde hast Du Zeit Dich auf das Scoring vorzubereiten.

Wichtig ist, dass Du in aller Ruhe Deine Unterlagen sortierst und prüfst:
habe ich meine Flagg ?
habe ich mein Claiming sheet ?
habe ich meine Fotos ?
sofern es während der Rally „Sonderaufgaben“ gab – habe ich diese entsprechend erledigt und/oder dabei ?

ACHTUNG ! wenn Du einmal am Scoring-Tisch sitzt gibt es KEIN zurück mehr. Egal was Du vergessen hast!

RALLYMASTER:
Die Rallymaster haben drei Ziele
  • Sie wollen, dass Du einen super coolen Tag auf dem Bike verbringst
  • Sie wollen, das DU gesund am Ziel ankommst
  • Sie wollen Dir Deine mühsam erfahrenen Punkte beim Scoring abspenstig machen (also achte auf die Anweisungen im Rallybuch)
Im Falle des Falles hat der Rallymaster IMMER das letzte Wort!
 

thomas

Staff member
IBA Member
#25
So langsam wird es ernst .... die Patches sind da und sehen in Natura noch cooler aus als auf dem Foto. Rainer hat mir heute die "Endfassung" des Rallybooks zugemailt ..... geil o_O

wir freuen uns auf Euch
 

thomas

Staff member
IBA Member
#28
Hallo zusammen,

da uns verschiedene Fragen bezüglich der Dokumentation der einzelnen Bonuspunkte erreicht haben und wir aus anderen Rallys positive Erfahrungen mit der sog. Mail-Methode gemacht haben, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten an. Für welche der drei Ihr Euch entscheidet ist jedem Teilnehmer selbst überlassen.

Dokumentation:

  • Du kannst „klassisch“ dokumentieren in dem du deine Belege und Fotos sammelst und im Claimingsheet/Logbuch aufführst; dieses dann beim Scoring vorzeigst

  • Du kannst deine Belege und Fotos per @-Mail an xxxxxxxx schicken. Das jeweilige Foto/Fotos muss zeitnah – also innerhalb von 15 Minuten – versandt werden. Es gilt hierbei immer das erste gesendete Foto! Korrekturen sind im Nachhinein nicht möglich. Es müssen folgende Infos im Betreff enthalten sein: 1.: deine Startnummer (z.Bsp. 99RT); 2.: besuchter BP (z.Bsp. ABC); 3.: KM-Stand Motorrad (z.Bsp. 242424)

  • Du kannst deine Belege und Fotos per WhatsApp an 0049-xxxxxxx schicken. Das jeweilige Foto/Fotos muss zeitnah – also innerhalb von 15 Minuten – versandt werden. Es gilt hierbei immer das erste gesendete Foto! Korrekturen sind im Nachhinein nicht möglich. Es müssen folgende Infos in der Bildunterschrift enthalten sein: 1.: deine Startnummer (z.Bsp. 99RT); 2.: besuchter BP (z.Bsp. ABC); 3.: KM-Stand Motorrad (z.Bsp. 242424)

ACHTUNG: sofern du dich für die @-Mail oder die WhatsApp-Methode entscheidest, dann musst du lediglich die von dir angefahrenen BP und die entsprechenden Punkte ins Logbuch eintragen. Uhrzeit und KM-Stand sind nicht erforderlich!

Bitte beachtet, dass ein Wechsel der gewählten Dokumentationsmethode während der M12 nicht möglich ist! Einzige Ausnahme: Verlust/Ausfall des Handys. Das heißt: du beginnst mit WhatsApp. Das Handy gibt den Geist auf. Du MUSST dann bis zum Ende der M12-2021 ausschließlich auf die klassische Art deine BP, deine Pause etc. dokumentieren. Ein „zurück“ auf die WhatsApp-Methode geht nicht!