SS1000 nach Montenegro

Marrrr

Active Member
#1
Hi,
ich plane für den Zeitraum vom 25./26. Mai bis maximal 05. Juni 2018 eine Singletour in Richtung Balkan. Als Hinweg wollte ich einen SS1000 bis Podgorica (Montenegro) hinlegen, was von der Entfernung so etwa hinhaut und auf dem Rückweg entspannt durch die Landschaft fahren beziehungsweise Teilstücke des TET (www.transeurotrail.org/) fahren.
Kennst sich hier jemand in der Gegend aus und kann mir vielleicht den einen oder andere positiven wie negativen Tipp geben. Über die anfallenden Mautgebühren, gerade in Kroatien bin ich mir inzwischen bewusst, aber vielleicht gibt es ja andere Hinderungsgründe wie fehlende Streckenabschnitte oder Motorradfahrer fressende Basilisken, von denen ich noch nichts weiß^^
 

Attachments

#2
Und? Wie war's? Albanischen Drogenhändlern über den Weg gelaufen, einem türkischen überbelegten Ford Transit, dessen Fahrer seit 43 nonstop unterwegs ist, begegnet, eine montenigrinische Napfschnecke überfahren, die leider unter Naturschutz steht, weswegen Du leider noch auf Dein Gerichtsverfahren wartest?
Gespannt, die Ecke war ich auch noch nicht.
 

Marrrr

Active Member
#3
Ja scheiße wars, also nicht, aber doch
Das Pfingstwochenende vorher noch in der Pfalz / Vogesen gewesen. Unterwegs tat sich allmählich ein unrundes Geräusch aus dem Motorblock auf, was mir zunächst nur im direkten Vergleich mit einer kilometerjüngeren Tenere auffiel.
Daheim zum Schrauber: Die Haltemutter der Antriebs- und Ausgleichwelle hatten sich gelöst. Schlimmeres wurde durch die Kupplung verhindert. Das sei bei den Dingern ein bekanntes Problem, gerade wenn man den Eintopf aus dem Keller heraus beschleunigt … "Ja, aber dafür hab ich doch eine Einzylinder". Naja, seit dem warte ich darauf, dass sie wieder fahrbereit ist.

Gemäß der Herrin und der Urlaubsplanung wird das dieses Jahr schwierig^^
 

Marrrr

Active Member
#4
Tatsächlich war meine XT660Z nach einem längeren Werkstattaufenthalt wieder fahrbereit. Interessanterweise bin ich jedoch das Wochenende drauf schon wieder liegengeblieben. Diesmal war es ein gelöster Batteriepol, den die Werkstatt wohl zu verantworten hat … Unterm Strich war dann aber irgendwie das Vertrauen in die Gute dahin und ich habe mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge von ihr getrennt.
Nun habe ich als "Ersatz" eine 2018er Honda CRF1000L, quasi futscheneu ;-)

Ich bin dann letzten Montag auf Dienstag mit einem SS1000 nach Stockholm meinen vierten IBA-Run gefahren. Quasi als Ersatz für die Balkanrunde und zur Eingewöhnung auf mein neues Schätzchen (ein Namen fehlt mir noch^^). Schweden war bei dem Hochsommerklima der letzten Wochen wohl die bessere Wahl als der Balkan.
Mit der Rückreise waren es dann 3500km in vier Tagen. Ein paar Verbesserungsideen habe ich für die Africa Twin, aber dafür bin ich eben mit der Dokumentation des SS1000 fertig geworden. Werde das ganze gleich abschicken und auf positive Resonanz hoffen :-D
 

Marrrr

Active Member
#5
"HalloManuel, herzlichen Glückwunsch zum bestandenen SS1000 mit 1.712 km (1.064 mls.)Die Urkunde wird Dir in nächster Zeit zugeschickt. Freundliche Grüße, Gerhard"

Danke Gerhard. Auf zu neuen Planungen.